Saltar

Trägerbedingungen

Die Flachheit der Träger ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Installation von Cáviti, da es sich um ein vorgefertigtes System handelt, das aus Modulen besteht die perfekt zusammenpassen müssen. Wenn die Träger nicht flach genug sind, können während des Betongießens Probleme auftauchen durch Materialverlust an den Stellen, an denen die Teile nicht gut zusammenpassen.

Um vorzubeugen, dass die Teile direkt auf den Boden gestützt werden, wird eine Schicht mit Magerbeton angebracht, mit HM-20/B/12/lla Beton oder die im Projekt angegebene Betonart, ohne Baustahlgewebe und möglichst flach. Der Höhenunterschied beträgt maximal 1 cm.

In Ausnahmefällen können die Cáviti Module direkt auf dem Boden angebracht werden, wenn der Boden den optimalen Widerstand hat und flach genug ist.

Bei den Perimentern gibt es keine besonderen Vorschriften. Es können Wände aus Stahlbeton, Fabrikwände, Trennwände, Pfeiler (rechteckige, viereckige und runde), Fundamentbalkenträger und Flachgründungen verwendet werden.

Installationsquote

Die Installationsquote der Cáviti Module ist durchschnittlich 60-70 m2 pro Arbeiter in einer Stunde. Dieses sin geschätzte Werte,

da die Installationsquote von der Geometrie des Projektes und der Erfahrung des Personals abhängig sind.


 völlig kostenlos // Innerhalb von 48 Stunden // SCHÄTZUNG